Weinstädter Bürgerforum - Archiv - Übersicht

Zum "neuen Forum"
Weinstädter Bürgerforum - Archiv
Archiv des Forums vor dem 15. Oktober 2007
 
Bitte nutzen Sie diesen Link um ins aktive Weinstädter Bürgerforum (mit Registrierung) zu gelangen.
Die bisherigen Diskussionen bleiben an dieser Stelle als Archiv erhalten.
SuchenSuchen

Private W-LAN Vernetzung
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Weinstädter Bürgerforum - Archiv - Übersicht -> Freizeit und Ehrenamt in Weinstadt aktiv gestalten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: 24.10.2004 - 0:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wohne in Beutelsbach Stadtmitte.
Nach oben
HSG
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn


Anmeldungsdatum: 28.06.2004
Beiträge: 26
Wohnort: Großheppach

BeitragVerfasst am: 23.10.2004 - 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Nur so eine Frage: In welchem Teilort wohnen Sie?
Um überhaupt ein funktionierendes Netzwerk aufbauen zu können, brauchen wir theoretisch alle 50-100m eine Antenne. Oder man installiert in einem Hochaus bzw. auf einem Hügel/Berg eine geeignete Antenne.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gast






BeitragVerfasst am: 23.10.2004 - 1:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde sagen wir lassen das und widmen uns dem Thema wieder.

Leider gibt es wohl keine reaktion auf dieses Thema hier. Weil die Stadt gibt bestimmt für sowas kein Geld aus. Also muß es durch Privatleute organisiert werden.
Doch was spricht dafür ?

- Etwas neues zu machen und das im low coast Berreich.
- Intusiasmus.
- Freude an neuen Technologien (wobei WLan nicht neu ist).
- Freaks !
Nach oben
HSG
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn


Anmeldungsdatum: 28.06.2004
Beiträge: 26
Wohnort: Großheppach

BeitragVerfasst am: 22.10.2004 - 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Dann darf man ja keine Zeitschriften mehr lesen wie Chip C´t usw. Da gibt es das Zeug ja alles. Dann sollte man erstmal die ganzen Redakteure verhaften. Und alle die hier schreiben es sei illegal, was auch immer, die haben es bestimmt schon alle selber getestet was geht und was nicht geht.

Dem muss ich widersprechen. Ich glaube, solche Dinge wie Wardriving bewegen sich in einer moralischen Grauzone. Rechtlich zugelassen ist es natürlich nicht (ebenso der Download von urheberrechtlichen Werken). Aber beim Filsharing liegt der Schaden vor allem auf der Seite großer Plattenfirmen. Bei Wardriving schadet man ausschließlich Privatleuten. Und das sollte doch ein Unterschied sein. (wenn kein rechtlicher, wenigstens ein moralischer) Und es muss frelich ja auch nicht immer illegal sein, W-Lan-Netzwerke aufzuspüren - dann z.B. ist es erlaubt, wenn es sich um freie Bürgernetzwerke handelt. Aber Sie können ja einen eigenen Thread aufmachen, in dem es um Wardriving geht oder ein spezielles Forum besuchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gast






BeitragVerfasst am: 22.10.2004 - 1:55    Titel: Re: W-LAN - ein Streich der Schildbürger gegen sich selber Antworten mit Zitat

Bailador hat folgendes geschrieben:

Leute, wacht endlich auf! Benutzt das Zeug nicht, dann verschwindet es ganz schnell wieder vom Markt. So einfach ist das. Kleine Unterrichtsstunde in Volks- und Betriebswirtschaftslehre gefällig?
Heidenei!


Am besten ihr meldet auch noch den Stromanschluss ab. Dann habt ihr ein strahlenfreies Leben !!

HSG hat folgendes geschrieben:

Aber nichtsdestotrotz ist Wardriving illegal!


Dann darf man ja keine Zeitschriften mehr lesen wie Chip C´t usw. Da gibt es das Zeug ja alles. Dann sollte man erstmal die ganzen Redakteure verhaften. Und alle die hier schreiben es sei illegal, was auch immer, die haben es bestimmt schon alle selber getestet was geht und was nicht geht.
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 22.10.2004 - 1:46    Titel: Antworten mit Zitat

Aber wie man sieht gibt es keine Reaktionen auf dieses Thema. Also besteht auch kein Interesse.
Im endefekt wird ein kostenpflichtiger Dienst das Rennen machen. Und hinterher schreien alle Smile
Nach oben
HSG
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn


Anmeldungsdatum: 28.06.2004
Beiträge: 26
Wohnort: Großheppach

BeitragVerfasst am: 18.10.2004 - 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, das führt zu weit vom Thema weg. Es ging in der Diskussion ausschließlich darum, wie man eine private W-LAN-Vernetzung in Weinstadt aufbauen könnte. Von illegalem Wardriving war keine Rede. Sicherlich kennt jeder, der sich schon etwas mit W-Lan beschäftigt hat, Sicherheitlücken und wie man sie aufspüren kann. Aber nichtsdestotrotz ist Wardriving illegal! Man denke nur einmal daran, wie hoch die Kosten für denjenigen (vielleicht unwissenden) Netzbetreiber sein können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beutelsbacher
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn


Anmeldungsdatum: 29.04.2004
Beiträge: 73
Wohnort: Beutelsbach

BeitragVerfasst am: 18.10.2004 - 3:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollte das Thema nochmal ein bisle aufleben lassen.

Aber wie ich sehe besteht das sowieso kein Interesse daran.

Nur mal soviel, man nehme sich einen Laptop und gehe ein bisle mit im spazieren. Dann hat man nache in paar metern schon jede menge Wlan Punkte gefunden. Teilweise auch offene mit denen man surfen kann. Nur so als Anmerkung.

Und da streitet ihr euch rum vonwegen hilfe die Strahlung. Im alten Forum stand es schon: Alle wollen den Fortschritt aber keiner will einen Masten.

Wir könnten hier ja meine eine Karte aufstellen wo überall AP sind.
Und vielleicht einen Wardrive Day machen ! Idea
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RemsGhost
Gast





BeitragVerfasst am: 06.08.2004 - 22:57    Titel: Re: Schäden durch Strahlung Antworten mit Zitat

Zitat:
Moin Albi & co

wlan = 100milli watt zulaessige strahungsleistung.
Handy = 2 Watt
UKW radio & TVsender >> 200 Watt Strahungsleistung ..und davon giebts im Remstahl mehr als 10 stueck oder woher glaubt ihr kommt der radio bzw TV empfang .. und diese giebts zum groesten teil mehr als 40 jahre !!
KW sender haben oft mehere hundert watt
Mittelwelle und Lang welle bis zu 2 Megawatt.
das Sogenannte "zypern radar" laeuft immerhin mit bis zu 11Megawatt.
Wobei das noch nicht die spiitze des eisbergs ist .. in der ex USSSR gabs einen der mit satten 30Mega durch "gegend"( EU+asien) gepustet hat.

100mili versus mehere hundert watt aemm sonst gehts noch danke ja ?
Regt euch ab . Wlan ist im vergliech zu anderen komerziellen FunkLeistungstraengern harmlos.

MfG


Kleiner nachtrag , Radio Energie / NrJ / RemsMurr BürgerRadio
blaest mit 20.000 watt == 20.000.000 miliwatt durchs remstahl.. !
( so stand es in der Kreiszeitung kuetzlich ) und das *jukt niemanden*


MfG
Nach oben
RemsGost
Gast





BeitragVerfasst am: 03.08.2004 - 14:27    Titel: Re: Schäden durch Strahlung Antworten mit Zitat

Gast hat folgendes geschrieben:
Klar senden WLAN-Router gepulste Strahlung aus. Doch elektromagnetische Strahlung geht genauso von Elektrogeräten aus, die täglich benutzt werden. So übersteigen die Strahlen von Rasierapparaten den Grenzwert um das 50fache. Und auch Fernseher und andere elektrische Großgeräte senden Strahlung, die ähnlich stark sind wie WLAN-Strahlung.


Moin Albi & co

wlan = 100milli watt zulaessige strahungsleistung.
Handy = 2 Watt
UKW radio & TVsender >> 200 Watt Strahungsleistung ..und davon giebts im Remstahl mehr als 10 stueck oder woher glaubt ihr kommt der radio bzw TV empfang .. und diese giebts zum groesten teil mehr als 40 jahre !!
KW sender haben oft mehere hundert watt
Mittelwelle und Lang welle bis zu 2 Megawatt.
das Sogenannte "zypern radar" laeuft immerhin mit bis zu 11Megawatt.
Wobei das noch nicht die spiitze des eisbergs ist .. in der ex USSSR gabs einen der mit satten 30Mega durch "gegend"( EU+asien) gepustet hat.

100mili versus mehere hundert watt aemm sonst gehts noch danke ja ?
Regt euch ab . Wlan ist im vergliech zu anderen komerziellen FunkLeistungstraengern harmlos.

MfG
Nach oben
albi
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn


Anmeldungsdatum: 19.06.2004
Beiträge: 76
Wohnort: Großheppach

BeitragVerfasst am: 03.07.2004 - 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Gast hat folgendes geschrieben:
Man müsste halt Sponsoren finden...


Ja. Wobei ich denke, dass das nichtmal so viel Kosten sind. DSL mit Flatrate kostet unter 50 Euro im Monat. Aufbau übernehme ich kostenlos Smile
Was noch viel interessanter ist es, gute Stellen für das WLAN zu finden. Also mit guter Reichweite. Sowas wie Kirchturmspitzen, Hochhäusser, oder z.B. die Möglichkeit bei dem Sendemasten der bei Bürg oben steht, einen Access Point unterzustellen. Mit so einer Lage könnte man selbst mit WLAN sehr viele Leute anbinden/verbinden.


ALBI...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wavecaller
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn


Anmeldungsdatum: 03.04.2004
Beiträge: 29
Wohnort: Schnait

BeitragVerfasst am: 23.06.2004 - 16:50    Titel: Re: Ergänzung Antworten mit Zitat

Also ich wäre gleich dabei! Wenn ich mir überlege was in der zwischenzeit schon Geld für mein DSL raus geschmissen hab ...
Zudem denke ich, dass die ganzen Geräte, die ich dann einsparen würde auch Strahlung von sich geben! Für DSL alleine sind das bei mir Splitter, Modem und Router ... könnte ich alles wegschmeisen und wäre somit nicht mehr von der Strahlung dieser Geräte umgeben!

albi hat folgendes geschrieben:
Das finde ich ja nett: http://neu.mobileaccess.de/wlan/?go=newsitem&msgid=797
Freiburg macht es vor, wäre das nicht auch was für die Stadt Weinstadt?


ALBI...

_________________
http://www.schnait.kirbe.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 23.06.2004 - 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Man müsste halt Sponsoren finden...
Nach oben
albi
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn


Anmeldungsdatum: 19.06.2004
Beiträge: 76
Wohnort: Großheppach

BeitragVerfasst am: 23.06.2004 - 9:10    Titel: Re: Ergänzung Antworten mit Zitat

Das finde ich ja nett: http://neu.mobileaccess.de/wlan/?go=newsitem&msgid=797
Freiburg macht es vor, wäre das nicht auch was für die Stadt Weinstadt?


ALBI...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
albi
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn


Anmeldungsdatum: 19.06.2004
Beiträge: 76
Wohnort: Großheppach

BeitragVerfasst am: 19.06.2004 - 15:57    Titel: Re: Ergänzung Antworten mit Zitat

Ja, wer Interesse hat, melde sich doch bitte hier oder auch per EMail.
Ich habe nun schon eine kleine Vernetzung am laufen.
Weitere Teilnehmer sind willkommen.
Demnächst gibts dann hoffentlich auch eine Webseite dazu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Weinstädter Bürgerforum - Archiv - Übersicht -> Freizeit und Ehrenamt in Weinstadt aktiv gestalten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
Seite 11 von 12

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group