Weinstädter Bürgerforum

Das Diskussionsforum rund um Weinstadt
Aktuelle Zeit: 11.04.2021 - 16:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 08.01.2021 - 0:10 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 25.08.2018 - 20:45
Beiträge: 9
Besser Gas geben als rumstromern :roll:

https://www.spiegel.de/auto/bmw-5er-e34 ... 4364e1290c


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 01.12.2020 - 19:24 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 28.03.2008 - 5:10
Beiträge: 174
Wohnort: 71384 Weinstadt
Danke für den Link zu der sehr interessanten Doku von ARTE >> Umweltsünder E-Auto <<

Zu dieser, doch sehr Anti E-Auto Doku wo auch der Grüne Strom äußerst schlecht abschneidet,
würde mich jetzt auch brennend eine Gegendarstellung interessieren um besser differenzieren zu können.

Ich vermute, dass wir in 20 Jahren alle wieder auf Atomstrom setzen, denn das Hauptproblem der Sicherheit können wir jetzt schon in der Griff bekommen und in 20 Jahren wissen wir auch wie man Atommüll ins All zu schießen kann wo er niemanden mehr stört.
Bis dahin müssen wir halt noch ein wenig im Kreis rum wurschteln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 29.11.2020 - 22:32 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 25.08.2018 - 20:45
Beiträge: 9
Die folgende Doku lohnt sich anzuschauen um ein realistisches Bild zu bekommen, was die Individualmobilität mit E-Autos angeht:
https://www.arte.tv/de/videos/084757-00 ... er-e-auto/

Übrigends: Unser Erdgas-Auto läuft nun seit fast 2 Jahren optimal :D :D
Es ist nach wie vor ein beseres Gefühl ein Auto mit weniger CO2-Emissionen zu fahren als mit einem E-Auto mit einer Pseudo-CO2-Bilanz. Manchmal aber nervig zum tanken zur Stadt Fellbach oder Stadt Esslingen fahren zu müssen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 01.10.2019 - 19:00 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 28.03.2008 - 5:10
Beiträge: 174
Wohnort: 71384 Weinstadt
Aus eigenen Erfahrungen kann ich diese astronomischen Summen bestätigen.
Das genau ist ja auch das Problem eines E-Autos. Heizen mit Strom braucht ziemlich viel Energie.
Sollte der Elektro SUV irgendwann mal eine Reichweite von 300 Kilometer schaffen, dann nur ohne Heizung im Winter.
Von der Klimaanlage im Sommer will ich jetzt erst gar nicht anfangen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 30.09.2019 - 10:51 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 12.11.2007 - 7:41
Beiträge: 352
Wohnort: 71384 Weinstadt
und dazu kommt das für mich völlig unlogische pushen der e-autos, weil strom ja so superökologisch etc ist. kein mensch redet von den preisen, die für heizstrom bezahlt werden müssen, und die ins astronomische steigen.

ok, ist nicht klimafreundlich, aber nun mal in nicht wenigenwohnungen noch vorhanden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 29.09.2019 - 21:59 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 28.10.2007 - 12:16
Beiträge: 107
Wohnort: 71384 Weinstadt Großheppach
Oliver 100 Punkte!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 29.09.2019 - 17:49 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 28.03.2008 - 5:10
Beiträge: 174
Wohnort: 71384 Weinstadt
:cry: Schade , denn Gas hat schon in meiner Gartenhütte so eine so gute Umweltbilanz, dass ich die Abgase beim Heizen sogar einatmen kann und auch Wasserstoff halte ich für eine Option, bin ich auch schon öfter mit einem Testfahrzeug längere Strecken gefahren.
Wenn ich sehe welche schlechte Umweltbilanz Batterien haben, dann glaub ich sogar noch eher an Diesel und andere Verbrenner.

Ich vermute, die Autoindustrie stellt jetzt nur so gerne auf Akku um, weil der chinesische Markt Batterieantrieb für seine vernebelten Städte haben will.
Mit Climabewußtsein hat das dort nichts zu tun, denn der Strom dafür kommt bei den Chinesen aus Kohle

Batterie hat nur den Vorteil, dass unsere Chinesen und unsere Umweltaktivisten zufrieden sind, auch wenns für die Umwelt nix bringt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 25.09.2019 - 23:59 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 28.10.2007 - 12:16
Beiträge: 107
Wohnort: 71384 Weinstadt Großheppach
Die 2 Erdgasautos (Zafira und Passat) meiner Brüder gibt's nicht mehr!! ->Erdgastank TÜV und Unfähigkeit der Werkstätten!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 25.09.2019 - 21:22 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 25.08.2018 - 20:45
Beiträge: 9
Update: ADAC-Studie "Erdgas-Autos haben beste Klimabilanz"

https://www.manager-magazin.de/unterneh ... 83859.html

Vielleicht doch eine Erdgas-Tankstelle für Weinstadt und dafür eine Strom-Ladesäule weniger :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 03.10.2018 - 19:54 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 12.03.2015 - 21:15
Beiträge: 184
Auf jeden Fall haben klassische Benzin- und Dieselautos eigentlich ihre Zeit hinter sich: Euro 5, Euro 6, Euro 6D und Euro 6Dtemp und nun doch nicht sicher: Der Käufer kauft heute ein Auto und weiß nicht ob ers in 6 Monaten in Stuttgart noch fahren darf. Dann gibts Tauschprämien wie jetzt ausgehandelt für den nächsten Schummeldisel (Oder Schummel-Benziner, da kuckt gerade keiner in der Politik wirklich drauf, wird aber mit Sicherheit der nächste Skandal ;) ) Hardwarenachrüstungen wurden ja von der Autoindustrie Jahrelang ausgebremst, nun kommen sie doch, müssen aber erst entwickelt werden, weil darum hat man sich ja immer gedrückt gehabt: lieber geld in schummel-software investiert haben die Hersteller :( Also kaufst du ein Benzin- oder Dieselauto wirst du offenbar immer betrogen und weißt nie, wann es durch Fahrverbote entwertet wird. Bleibt also nur elektrisch oder Gas. Bei den Elektrischen mit akku hat man momentan das Rohstoffproblem. Bei den Elektischen mit Brenstoffzelle das extra-Gewicht und die fehlenden Wasserstofftankstellen, bei Erdgas: CNG und LPG eben die wenigen Tankstellen. Das eine war ja glaub kaum billiger, hat mehr Tankstellen,das andere viel billiger aber kaum Tankstellen. Gütervekehr zurück auf die Schiene und Firmen die in Gleisnähe liegen wieder anschließen wie früher wäre der richtige Weg. Leide rkapiert die Politik das ja nicht :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 27.09.2018 - 16:37 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 28.03.2008 - 5:10
Beiträge: 174
Wohnort: 71384 Weinstadt
Nicht nur CO2, sondern auch andere Umweltprobleme bringen die Akkus in den Autos jetzt schon reichlich mit sich.
Siehe Lithiumabbau in Chile und Kobalt Minen im Kongo.
Wie soll das werden, wenn in Deutschland bis 2050 nur noch Akkuautos rumfahren sollen.
Wie viele Länder und Menschen in aller Welt müssen wir dann ausbeuten?

Wenn man sieht wie Tesla sein Unternehmen seit Jahren mit roten Zahlen führt und trotzdem für viele eine Vorbildfunktion hat, verstehe ich es auch wirtschaftlich nicht.

Meine nächsten Zweifel liegen bei der Stromerzeugung.
Wenn die Autos aller Welt mit „grünen“ Strom fahren sollen, brauchen wir verdammt viele Windkraftanlagen und Solarmodule, auch die sind bei Weitem nicht so Grün wie man immer denkt.
Ich befürchte, dass wieder nur sehr kurzfristig gedacht wird, so wie beim Atomausstieg und die darauffolgende Verwendung von Strom aus Braunkohle oder dem Ausland.

Dabei gibt es jetzt schon viel konkretere Lösungen, die auch für jeden sehr viel einfacher nachzuvollziehen sind.
- Güterverkehr wieder auf die Schiene, auch den Nahverkehr auf Schienen mehr ausbauen und fördern.
- Digitaler Ausbau für digitale Arbeitsplätze.
- Vor allem aber, kleinere Autos bauen und fördern, wegen mir auch Einsitzer oder Motorräder.
Warum werden eigentlich E-Autos finanziell gefördert aber E-Bikes nicht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 25.09.2018 - 20:48 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 25.08.2018 - 20:45
Beiträge: 9
Hallo Frau Winkler,

vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort!

Leider aber keine gute Nachrichten für uns :( Mich freut, dass überhaupt über das Thema "Erdgas" bei der Stadt Weinstadt nachgedacht wurde :D :D
So wie die große Masse, aktuell setzt wohl auch die Stadt Weinstadt auf Strom als Kraftstoff - ganz im Sinne der Stromlobby. Es gibt Studien die sagen, dass bei der Herstellung einer Lithium-Ionen-Batterie für ein E-Auto soviel CO2 entsteht, wie ein Auto mit Verbrennungsmotor in 8 Jahren emittiert (das CO2 für die Stromherstellung noch nicht mit gerechnet).

Vielleicht ein Anstoß doch nochmals über eine Erdgas-Zapfsäule nachzudenken?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 25.09.2018 - 6:22 
Offline
Stadtverwaltung
Stadtverwaltung

Registriert: 29.06.2017 - 15:35
Beiträge: 5
Guten Tag Pestizid,

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Es wäre ein Gewinn für Weinstadt, wenn eine solche Tankstelle zur Verfügung stehen würde, da die erdgasbetriebenen Fahrzeuge ähnlich wie Elektrofahrzeuge sehr energie- und umweltschonend betrieben werden. Die Zahl der derzeit lediglich knapp 900 Tankstellen im ganzen Bundesgebiet stagniert, wenn sie nicht sogar wegen Unwirtschaftlichkeit zurückgeht. Die nächsten Tankstellen befindet sich bekanntlich in Fellbach und Esslingen.

Die Stadtwerke Weinstadt beobachten und kennen den Markt. Sie sehen derzeit leider keine Bestrebungen der Tankstellenbetreiber in Weinstadt für die Einrichtung einer CNG-Tankstelle, werden das jedoch bei einer Gelegenheit anregen. Eine Nachfrage bei einer Fachfirma aus der Region hat auch ergeben, dass ein wirtschaftlicher Betrieb einer solchen Tankstelle nicht wahrscheinlich ist.

Die Stadtwerke Weinstadt konzentrieren sich auf den Bereich der Elektromobilität und werden in den kommenden Jahren weitere öffentliche Ladepunkte errichten.

Freundliche Grüße
Larissa Winkler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 23.09.2018 - 20:44 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 25.08.2018 - 20:45
Beiträge: 9
Guten Tag,

ich wollte nur fragen ob sich niemand bei der Stadt Weinstadt für die Angelegenheit zuständig fühlt? Oder nimmt die Planung der Gartenschau soviel Kapa in Anspruch? Danke und schöne Woche!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erdgas-Tankstelle in Weinstadt
BeitragVerfasst: 18.09.2018 - 12:44 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 25.08.2018 - 20:45
Beiträge: 9
An die zuständige Stelle für Energie der Stadt Weinstadt:

Leider hatte ich am Energiewendetag letzte Woche keine Zeit. Gerne hätte ich dort gefragt ob eine Erdgas-Zapfsäule für Weinstadt geplant ist und falls nicht was die Gründe dafür sind? Ich denke nämlich Gas als Energie zur Fortbewegung ist aktuell eine gute Alternative.

Könnten Sie mir bitte diese Frage auf diesem Wege beantworten?
Danke!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de