Weinstädter Bürgerforum

Das Diskussionsforum rund um Weinstadt
Aktuelle Zeit: 24.11.2020 - 18:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20.10.2020 - 12:17 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 15.10.2007 - 9:11
Beiträge: 28
Wohnort: 71384 Weinstadt
Sehr geehrter Herr Heinisch,
ich habe versehentlich von ganz "Strümpfelbach" gesprochen.
Ich meinte natürlich nur den Süden Strümpfelbachs, der Norden ist ja schon gut versorgt.
In der Ziegelgasse sind laut Abfrage bei der Telekom bis zu 175 MBit/s möglich.
Wenn also unser sehr geehrter Herr Oberbürgermeister zu Hause arbeiten darf/muss ist er ja bestens versorgt.
(Ich gönne es ihm.)

Nette Grüße
Heinz Kienzle


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.10.2020 - 11:45 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 15.10.2007 - 9:11
Beiträge: 28
Wohnort: 71384 Weinstadt
Sehr geehrter Herr Heinisch,
danke für Ihre Antwort.
Darf ich die Angelegenheit wie folgt zusammen fassen:
Es wird in absehbarer Zeit in Strümpfelbach weder VDSL noch Glasfaser / FTTH zur Verfügung stehen!

Ihre Aussagen hören sich an, wie eine vage Börsenkursvorhersage:

- die Stadtwerke haben sich des Geschäftsfelds ANGENOMMEN
- sie BEFINDEN SICH IN VERHANDLUNGEN (mit wem eigentlich?)
- Strümpfelbach HÄTTE DIE CHANCE, weil dort noch keine VDSL-Versorgung besteht, vorrangig behandelt zu werden
- VORAUSSICHTLICH wird es in Strümpfelbach keinen VDSL-Versorgung geben
- kommt Zeit kommt schnelles Internet (einen Zeitplan gibt es noch nicht)

Es ist in Zeiten, in denen Homeoffice gang und gäbe ist, ja auch nicht so pressant mit dem schnelleren Internet!

Warten wir also demütig ab, bis die Stadtwerke die Zeit finden, das Geschäftsfeld "schnelles Internet" abzuarbeiten.
Vielleicht kommen tatsächlich wieder einmal 7 fette Jahre.

Nette Grüße
Heinz Kienzle

Leidgeprüfter Strümpfelbacher Bürger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.10.2020 - 9:08 
Offline
Stadtverwaltung
Stadtverwaltung

Registriert: 20.01.2004 - 14:10
Beiträge: 8
Sehr geehrter Herr Kienzle,

die Stadtwerke Weinstadt haben sich des Geschäftsfelds „Breitbandausbau“ angenommen. Im Zusammenhang des Kooperationsvorhabens befinden sie sich in Verhandlungen mit dem Ziel einer flächendeckenden Glasfaserversorgung. Vorgesehen wäre, Gebiete, die noch keine VDSL-Versorgung haben mit erster Priorität anzugehen. Einen Zeitplan gibt es heute leider noch nicht.
Ein VDSL-Ausbau wird in Strümpfelbach voraussichtlich nicht erfolgen können, da man sich auf die heute übliche Ausbauvariante Glasfaser/ FTTH konzentrieren möchte.

Mit freundlichen Grüßen
Karlheinz Heinisch

Leiter des Liegenschaftsamts


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.10.2020 - 17:40 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 15.10.2007 - 9:11
Beiträge: 28
Wohnort: 71384 Weinstadt
Karlheinz Heinisch hat geschrieben:
> Hallo Heinz Kienzle,
>
> leider ist aus regulatorischen Gründen ein weiterer Ausbau in Strümpfelbach
> nicht zulässig (für sieben Jahre, beginnend mit der Inbetriebnahme der
> neuen Infrastruktur in Strümpfelbach). Es bleibt abzuwarten, ob die Telekom
> im Anschluss ihren VDSL-Ausbau, den sie in allen anderen Stadtteilen
> durchgeführt hat, danach dort auch umsetzt. Heute kann hierüber nicht
> spekuliert oder verhandelt werden.
>
> Karlheinz Heinisch
> Liegenschaftsamt

Hallo Herr Heinisch,
wie lange muss "Strümpfelbach-Süd" noch auf den DSL-Asubau warten?
Wann sind die 7 Jahre endlich vorbei?

Danke schon mal für Ihre Antwort.
Heinz Kienzle


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.10.2020 - 7:27 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 28.03.2008 - 5:10
Beiträge: 172
Wohnort: 71384 Weinstadt
Hallo Allen,

wie weit ist der Glasfaserausbau in Weinstadt mittlerweile?

Die Pläne der Telekom zeigen kaum Verfügbarkeit.
https://www.telekom.de/netz/glasfaser/g ... bau-status

Aber Telekom ist ja nicht der einzige der Netze verlegen kann und möglicherweise ist die Stadt ja schon viel weiter.

Bei uns wurde vom Haus raus bereits ein Leerrohr zur Metzenwiesenstr gelegt.
Mich würde interessieren ob ich auf Glasfaser warten kann und solange noch die alten langsamen Telefonleitungen nutze oder mir Kabelanschluss legen lassen muss. Denn auch dieser Kabelanschluss von Vodafon müsste bei mir erst zum Haus verlegt werden, ist aber dafür an der Straße schon verfügbar.

Gibt es Pläne wo man sich über den aktuellen Stand informieren kann oder kennt sich jemand aus?

Danke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2016 - 13:07 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 12.03.2015 - 21:15
Beiträge: 184
Na,klasse, 7 Jahre Sperre :( Na, denn.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2016 - 10:16 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 15.10.2007 - 9:11
Beiträge: 28
Wohnort: 71384 Weinstadt
Hallo Herr Heinisch,
vielen Dank für Ihre Antwort.

Spontan dachte ich beim lesen an die Bibelstelle aus 1. Mose Kapitel 41 (frei formuliert):
"Auf sieben fette Jahre folgen sieben magere Jahre."
Aber leider verhält es sich in Strümpfelbach umgekehrt als damals in Ägypten:
Auf sieben magere Jahre folgen hier, wenn es denn der Wille der allmächtigen Telekom ist, vielleicht tatsächlich sieben fette Jahre.
Und so können wir in den fetten Jahren leider keinen Vorrat an Bits und Bytes anlegen um die sieben mageren Jahre zu überbrücken.
Schade.

Heinz Kienzle
(der die Telekom liebt, wie der Teufel das Weihwasser)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2016 - 9:46 
Offline
Stadtverwaltung
Stadtverwaltung

Registriert: 17.05.2004 - 9:22
Beiträge: 43
Wohnort: 71384 Weinstadt
Hallo Heinz Kienzle,

leider ist aus regulatorischen Gründen ein weiterer Ausbau in Strümpfelbach nicht zulässig (für sieben Jahre, beginnend mit der Inbetriebnahme der neuen Infrastruktur in Strümpfelbach). Es bleibt abzuwarten, ob die Telekom im Anschluss ihren VDSL-Ausbau, den sie in allen anderen Stadtteilen durchgeführt hat, danach dort auch umsetzt. Heute kann hierüber nicht spekuliert oder verhandelt werden.

Karlheinz Heinisch
Liegenschaftsamt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.10.2016 - 23:20 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 15.10.2007 - 9:11
Beiträge: 28
Wohnort: 71384 Weinstadt
Zitat: "Damit sind die Versorgungslücken in Weinstadt mit einem Hochgeschwindigkeits-Datennetz – bis auf Einzelgehöfte und den südlichen Teil des Stadtteils Strümpfelbach –gedeckt, teilt die Stadt mit."

Hallo Herr Heinisch,
es freut mich für die Bewohner von Gundelsbach und Baach, dass sie jetzt an das Hochgeschwindigkeits-Datennetz angeschlossen werden.
Es macht mich aber sehr traurig, dass der südliche Teil des Stadtteils Strümpfelbach abgehängt wurde.
Strümpfelbach ist halt wieder mal, was die Internetgeschwindigkeit betrifft, am A..... der Welt.

Vielleicht heißt es hier im Forum gleich wieder: Seid doch endlich zufrieden mit dem was ihr habt:
Ja, ja von 1.024 KBit/s im Jahre 2005 auf heute 11.598 KBit/s das ist ja schon ein riesiger Sprung.
Aber leider ist dieser Sprung zu kurz, wir sind galaktisch weit von 50.000 KBit/s wie sie in den anderen Stadteilen möglich sind, entfernt.
Von VDSL ganz zu schweigen.

Frage:
Wann kommt das Hochgeschwindigkeits-Datennetz auch in den südlichen Teil des Stadtteils Strümpfelbach?
Wann wird der Letter of Intent der mit der Telekom im Jahre 2013 vereinbart wurde auch auf Strümpfelbach angewandt?

Gemächliche Grüße aus dem südlichen Teil von Strümpfelbach.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.10.2016 - 16:28 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 28.10.2007 - 12:16
Beiträge: 95
Wohnort: 71384 Weinstadt Großheppach
https://www.weinstadt.de/de/Aktuelles+S ... le&id=2574


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.02.2016 - 14:11 
Offline
Stadtverwaltung
Stadtverwaltung

Registriert: 17.05.2004 - 9:22
Beiträge: 43
Wohnort: 71384 Weinstadt
@wirddasmalwas:
Nach dem Ausbau der Telekom im vergangenen Jahr sollte außer in Einzellagen überall VDSL möglich sein. Bitte wenden Sie sich nochmals an die Telekom.
Außerdem ist in Benzach von Unitymedia KabelTV verlegt - insgesamt ein hervorragender Ausbaustandard im durchschnittlichen Bundesvergleich.

Die nächste Ausbaustufe (FTTB, Glasfaser bis ins Haus) steht aktuell noch nicht zur Debatte.

Karlheinz Heinisch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.02.2016 - 9:37 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 18.02.2016 - 13:17
Beiträge: 1
Hallo,
wie sieht es denn jetzt aus mit neuem Internet?
In der Ziegeleistrasse gibt es immernoch NUR 16k...... :evil: :evil:
Wird da überhaupt mal was passieren?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.02.2016 - 0:37 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 12.03.2015 - 21:15
Beiträge: 184
Ja, denke in gewissen Maßen ist die Oberirdische Lösung ok. so einen Kabelsalat wie stellenweise in der USA oder manchen asiatischen Ländern sollte es aber nicht werden, teilstrecken, wo es nicht so stört, oberirdisch zu machen wäre aber IMHO eine sinnvolle Lösung


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.02.2016 - 16:28 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 07.10.2013 - 14:43
Beiträge: 10
Karlheinz Heinisch hat geschrieben:

> Bezüglich Gundelsbach und Baach ist die Stadt nach wie vor in Verhandlungen
> mit der Telekom.

da hätte ich ein Tipp:

Deutsche Telekom will Glasfaser über Holzmasten ausbauen

Die Telekom will, um Kosten zu sparen, Glasfaser oberirdisch an Holzmasten hängen. Ein Großauftrag für 100.000 Holzmasten wurde vergeben. Der Konzern hat 100.000 Kilometer oberirdische Linie.

=> http://www.golem.de/news/1-gbit-s-deuts ... 19099.html

Zwischen Großheppach und Gundelsbach stehen ja schon (teilweise) Holzmasten. Da kann man sicherlich noch ein Glasfaserkabel raufhängen. Wie die Telekom ja selbst

Telekom-Sprecher Hubertus Kischkewitz: "Interessant ist aber vor allem, dass wir auch neue Strecken mit Glasfaser oberirdisch bauen. Und da würden wir gerne noch zulegen, wenn es darum geht, abseits gelegene Siedlungen oder gar einzelne Höfe mit schnellem Internet zu versorgen. Denn das würde die Kosten enorm verringern."[quote]

Nehmt den Herrn doch jetzt beim Wort!!!

Gruss vom Ufer des Heckbachs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.03.2015 - 11:25 
Offline
Stadtverwaltung
Stadtverwaltung

Registriert: 17.05.2004 - 9:22
Beiträge: 43
Wohnort: 71384 Weinstadt
Hallo GBRENN,

der Ausbau wurde von der Telekom kostenlos und alleine durchgeführt und nicht von der Stadt. In einem "Letter of Intent" wurde die Grundzüge der gegenseitigen Leistungen festgelegt. Die Telekom hat sich darin nicht zu einem flächendeckenden 100%-Ausbau verpflichtet. So kann es vorkommen, dass in Randgebieten oder besonderen Situationen eben nicht VDSL oder Vectoring angeboten werden kann.
Außerdem sind die Bereiche rund um die Vermittlungsstellen (noch) aus rechtlichen Gründen vom Vectoring-Ausbau ausgenommen.

Es gab und gibt keine Möglichkeit für die Stadt, hierauf einzuwirken. Ich bin kein Fürsprecher der Telekom. Aber an diesem Punkt sehe ich keinen Vertragsbruch. Ich tue mich schwer zu bemängeln, dass die Telekom in Übersichtskarten die neuen Bandbreiten noch nicht erfasst hat. Wichtig ist doch letztendlich, dass jeder bei der Telekom für sein Gebäude erfahren kann, was möglich ist. Und da haben meine Stichproben in den allermeisten Fällen die zugesagten Werte ergeben.

Bezüglich Gundelsbach und Baach ist die Stadt nach wie vor in Verhandlungen mit der Telekom.

Karlheinz Heinisch
Liegenschaftsamt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de