Weinstädter Bürgerforum

Das Diskussionsforum rund um Weinstadt
Aktuelle Zeit: 20.10.2020 - 1:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.02.2015 - 14:18 
Offline
Stadtverwaltung
Stadtverwaltung

Registriert: 17.05.2004 - 9:22
Beiträge: 43
Wohnort: 71384 Weinstadt
Hallo,

nach Aussage der Telekom soll die neue Technik am 16.03.2015 einheitlich im gesamten Bereich 07151 in Betrieb gehen. Ab diesem Termin sei sie auch buchbar, vorher nicht.

Karlheinz Heinisch
Liegenschaftsamt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2015 - 10:11 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 07.10.2013 - 14:43
Beiträge: 10
Blackspy hat geschrieben:
> Laut Telekom ab März 2015.

da kommen bei mir inzwischen Zweifel auf

Wenn man heute VDSL (vor-) bestellen möchte wird einem von der Telekom gesagt das es hier an meinem Standort in Grossheppach noch nicht möglich ist :-(

Wenn die bis März mit dem VDSL-Ausbau hier in Weinstadt fertig sein wollen dann wäre doch eine Vorbestellung jetzt sicherlich schon möglich.

Mich würde es nicht wundern wenn wir noch bis Mitte des Jahres (oder noch viel länger) warten müssen ...

Gruss vom Ufer des Heckbachs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.11.2014 - 18:44 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 05.10.2010 - 7:56
Beiträge: 40
Richtung Gundelsbach sind doch eh unnötigerweise rechts und links Wassergräben, da würde sich doch eine Seite zum Verlegen anbieten. Teer drüber, Straße breiter = mehr Platz für Wandervögel etc. und die andere Seite so gestalten/ausgraben daß bei Regen kein stehendes Gewässer entsteht, so wie bisher gern der Fall.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.10.2014 - 10:03 
Offline
Stadtverwaltung
Stadtverwaltung

Registriert: 17.05.2004 - 9:22
Beiträge: 43
Wohnort: 71384 Weinstadt
Es gibt jetzt in der Schlossstraße ein Leerrohr der Telekom. So sind die Voraussetzungen gegeben, mit einem zusätzlichen einzublasenden Kabel vom Outdoor-DSLAM an der Grunbacher Straße bis zum "Schlossbesen" zu kommen.

Karlheinz Heinisch
Stadt Weinstadt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.10.2014 - 12:28 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 28.10.2007 - 12:16
Beiträge: 95
Wohnort: 71384 Weinstadt Großheppach
ist die Leitung in der Schloßstraße dann überhaupt dafür ausgelegt daß man Gundelsbach noch dran hängen kann wenn schon aufgegraben ist??


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2014 - 10:16 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 18.10.2013 - 15:36
Beiträge: 12
Laut Telekom ab März 2015.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.10.2014 - 8:24 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 26.08.2014 - 19:03
Beiträge: 1
Hallo zusammen,


ich wollte mal Fragen ob denn jemand weiß ab wann genau das neue Breitband DSL in Wienstadt zur Verfügung steht. November soll es ja fertig sein alles aber ab wann kann man
das beim Anbieter abrufen?

Für eine Info wäre ich sehr dankbar.

MfG.

MM


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.09.2014 - 23:11 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 25.09.2014 - 19:44
Beiträge: 5
Mich wundert, daß sich niemand mit Internet via Satellit beschäftigt. Hierbei werden die Satelliten Astra und Eutelsat benutzt. Das ganze geht ohne großen technischen Aufwand.

Hierfür gibt es Anbieter wie skyDSL, Astra Connect S, StarDSL, um nur einige zu nennen. Die Tarife starten ab 19,95 EUR.

Vielleicht wollen die Entscheidungs- und Kostenträger sich mal mit „Breitband per Satellit“ beschäftigen.

Was in Schweizer Chalets, der Türkei und Polen funktioniert, könnte evtl. auch im schönen Remstal klappen.

Hilfreiche Links:
http://www.zukunft-breitband.de/Breitba ... _node.html

http://www.itespresso.de/2013/10/17/bre ... trieb-auf/

http://esoa.net/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.09.2014 - 17:38 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 22.12.2008 - 18:50
Beiträge: 10
Wohnort: 71384 Weinstadt
Hallo zusammen,
ich habe heute festgestellt, dass in der Schlossstraße in Großheppach von der Grunbacherstraße bis zum Ortsende (Schlossbesen) Leerrohre verlegt werden.
Hoffentlich wurde von der Stadt auch die Durchführung der erforderlichen Kabel für Gundelsbach berücksichtigt.
Diese Maßnahme erachte ich als ersten Schritt zur Weiterführung der Leerrohre Richtung Gundelsbach. Der Bagger kann gleich im Einsatz bleiben und die Leerrohre nach Gundelsbach weiter verlegen.
Alles andere als eine Beauftragug zur Verlegung eines Leerrohres nach Gundelsbach wäre eine riesige Enttäuschung für die Gundelsbacher.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.09.2014 - 10:52 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 22.12.2008 - 18:50
Beiträge: 10
Wohnort: 71384 Weinstadt
Kommentar zum Eintrag von xyz:
Mir ist bisher nicht bekannt, dass die Stadt Weinstadt etwas mit der Renovierung des Backhäuschens zu tun hatte.
Die Renovierung fand auf jeden Fall unter Beteiligung und Initiative von Gundelsbacher Senioren statt!
In Gundelsbach findet desöfteren ein Festle auf dem Parkplatz unter Einbindung des Backhäusle statt.
Zur Information aus Außenstehende ist das Backhäusle zum Teil die Feuerwehrstation (Garage) für den Standort Gundelsbach. Also durchaus ein erhaltenswertes Gebäude.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.09.2014 - 8:02 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 28.10.2007 - 12:16
Beiträge: 95
Wohnort: 71384 Weinstadt Großheppach
Ja und der neue Radweg in Großheppach hinterm Mutterhaus wird auch schmal da kommt kein Radfahrer an einem Rollstuhl vorbei was dort öfters passiert. Die Renovierung des Backhäuschens in Gundelsbach hätte sich die Stadt auch sparen können so wenig wie es benutzt wird. Auserdem wird die Parksituation in der Schildergasse durch die neue Straßenführung auch nicht besser.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.09.2014 - 12:58 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 22.12.2008 - 18:50
Beiträge: 10
Wohnort: 71384 Weinstadt
Hallo zusammen,
die aktuellen Forderungen des Gemeindetags nach schnellem Internet als Grundversorgung sind ganz klar formuliert Auch die Bundesregierung hat sich bereits klar zum schnellen Internet bis spätestens 2018 bekannt.
Es wird also auch der Stadt Weinstadt nichts anderes übrig bleiben, als selbst die Investition für Leerrohre nach Gundelsbach zu übernehmen.
Das Problem in der Vergangenheit bestand immer darin, dass weder Kabel BW noch irgendein anderer Provider diese Investition unternehmen wollte, da nicht rentabel.
Deshalb gibt es nach Gundelsbach auch immer noch oberirdische sehr anfällige Telefonleitungen.
Die Gundelsbacher werden schon seit ich denken kann von Weinstadt als Bürger nichtmal 2. Klasse behandelt, siehe marode Strasse, kein Gehweg, oberirdische Telefonleitungen usw.
Da sollte man als Gundelsbacher oder auch Baacher einmal überlegen bei der Grundsteuer zukünftig auch nur die Hälfte zu bezahlen!!!

Deshalb besteht für die Stadt Weinstadt jetzt die einmalige Gelegenheit zu zeigen, dass sie die Interessen auch der Bewohner in Gundelsbach oder Baach ernst nimmt.
Durch die Verlegung eines Leerrohres durch die Stadt gäbe es zukünftig wohl keinen Provider mehr, der nicht auch diese Möglichkeit der Kunden-Anbindung nutzen würde.
Die Stadt könnte für die Nutzung entsprechend Gebühren von den Providern kassieren.
Desweiteren besteht gleichzeitig die Möglichkeit durch Verlegung eines Leerrohres die Möglichkeit von Großheppach nach Gundelsbach die oberirdischen Telefonleitungen in die Erde zu verlegen
und wie schon einmal vorgeschlagen einen Geh- bzw. Radweg von Ortsende Großheppach bis zu den Weinbergen (Schlammfang) zu errichten.
Bisher ist durch die Nutzung der Strasse als Gehweg noch nichts passiert, aber zu Zeiten der Besenöffnung (Schlossbesen) oder sonstigen Festen in Gundelsbach ist die Unfallgefahr nicht zu verleugnen.

Da sich die Stadt immer gerne profiliert wäre die Erstellung des Rad- oder Wanderweges doch eine Möglichkeit zur Einbindung von Gundelsbach zur IKG Interkommunalen Gartenschau 2019
http://www.remstal2019.de/de/Projekte
Hierfür stehen doch sicher auch Gelder für den Radwegeausbau in Baden Württemberg zur Verfügung. Könnten nicht diese dazu genutzt werden?

Dies sind nur einige Punkte, warum sich die Stadt Weinstadt für eine Investition auch mal in Richtung Gundelsbach oder Baach entscheiden sollte.

Aktuell profiliert sich die Stadt Weinstadt und Ihr OB Osswald eher durch negative Presse mit Geldverschwendungsprojekten, z.B. Schönbühl, Holzgerüst, usw......
Die die vorgeschlagenen Investitionen in die vergessenen Stadteile könnte doch auch mal wieder etwas positives berichtet werden, oder?

In der Hoffnung von der Stadt Weinstadt auf die Vorschläge bald eine Antwort zu erhalten, wünsche ich allen Weinstädtern ein schönes Wochenende.
Nutzt das Wetter für einen Ausflug nach Gundelsbach oder Baach.
Wanderparkplätze haben wir ja wenigstens (:-))


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.09.2014 - 10:14 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 18.10.2013 - 15:36
Beiträge: 12
Ich empfehle der Stadtverwaltung samt ihren OB dringend den Link http://www.golem.de/news/ftth-kommunen- ... 09462.html und den Download des PDF vom Gemeindetag zu diesem Thema. Hier wird klar ausgeführt, welche Nachteile Gemeinden haben bezüglich Gewerbe und privaten Zuzug ohne eine schnelle DSL Infrastruktur. Aber unsere Stadtverwaltung zieht es ja vor, lieber Unsummen in alte Rathäuser zu stecken und in Holzkonstruktion, satt die Gemeinde attraktiv für Gewerbe und privaten Zuzug zu machen! Und bitte, technisch gesprochen, in diesen Zeiten mit Streaming Media (Netflix) und anderen Diensten (Entertain etc) ist alles unter VDSL 25 inakzeptabel!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2014 - 14:53 
Offline
Stadtverwaltung
Stadtverwaltung

Registriert: 17.05.2004 - 9:22
Beiträge: 43
Wohnort: 71384 Weinstadt
Hallo,
nach wie vor verlangt die Telekom einen Baukostenzuschuss von der Stadt von jeweils ca. 300.000 EUR für den Anschluss der beiden Wohnbezirke.
Zuschüsse sind nicht möglich, da mehrere Voraussetzungen aus der aktuellen Breitbandrichtlinie nicht erfüllt sind.

Nach Gundelsbach gibt es kein Leerrohr. Der Stromversorger (SÜWAG) hat 2009/2010 von Kleinheppach aus Leitungsreparaturen nach Gundelsbach hin durchgeführt. Es wurde kein Leerrohr mit verlegt. Tatsache ist, dass der Strom eben aus Kleinheppach kommt, das Telefonkabel aber aus Großheppach.
Deshalb prüfen wir gerade die Kosten eines eigenen Leerrohres von Großheppach nach Gundelsbach, um dann die Telekom vielleicht dazu bewegen zu können, den DSLAM in Gundelsbach zu aufzustellen und mit Glasfaser aus Großheppach zu versorgen. Die Erfolgschancen sind aber nach meiner Einschätzung mäßig, ein Versuch ist es sicherlich Wert. Wir bleiben am Ball.

Ein "Leerrohrverlegegebot" gibt es nach meinem Kenntnisstand nicht.

Karlheinz Heinisch
Stadt Weinstadt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.09.2014 - 12:40 
Offline
TeilnehmerIn
TeilnehmerIn

Registriert: 18.10.2013 - 15:36
Beiträge: 12
Das ist doch immer das selbe mit Weinstadt und seinem OB. Da werden Gelder für nutzlose Projekte verschleudert (Beutelsbach Altes Rathaus samt Armer Konrad Firlefanz mit Lärmbelästigung und Behinderung der Anwohner beim "Dorffest", Ampelanlage B29, ...) aber für wirklich sinnvolle Vorhaben, Anbindung der Teilorte an schnelles DSL ist kein Geld vorhanden. Ist ja nicht so Prestigeträchtig für den Herrn OB wie das Arme Konrad Gedöhns.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de